Mit der richtigen Füllmenge zum besten Schlaferlebnis

Endlich ist es soweit: Du hältst Dein mySheepi in Deinen Händen. Doch bevor Du Dich Hals über Kopf in die erste Nacht stürzt, solltest Du das Kissen auf Dich anpassen. Hier findest Du eine Schritt-für-Schritt Anleitung dazu, wie Du ein verbessertes Schlafgefühl ab der ersten Nacht erleben kannst. 

Warum ist die Füllmenge so wichtig?

Wir alle wollen erholsam und gesund schlafen. Um das zu erreichen, reicht es nicht aus, ein Kissen zu kaufen – man muss auch die eigene Schlafposition beachten. Denn oft kommt es vor, dass das Kissen zu niedrig gefüllt ist oder man sogar viel zu hoch liegt. 

Beachte daher bei allen Schlafpositionen, dass es wichtig ist, die Halswirbelsäule nicht zu überstrecken oder zu stauchen. Das bemerkst Du, sobald Du Dich auf Dein Kissen legst. 

Eine Überstreckung geschieht, wenn Du auf einem zu flachen Kissen liegst: Der Kopf “knickt” nach hinten ab – es entsteht der Schulterklappeffekt, der oftmals Auslöser für Schnarchen oder Sauerstoffmangel sein kann. 

Eine Stauchung hat den Ursprung in einem zu hohen Kissen. Eine Vielzahl an Kissen im Bett sehen zwar schön aus, aber sollten in dem Falle nur zu Dekorationszwecken genutzt werden. Hier liegt der Kopf zu hoch und knickt nach vorn ab. Das Kinn liegt näher an der Brust. Das kann zu Verspannungen und Schmerzen am Morgen führen. 

1

Packe dein mySheepi aus

Dein mySheepi HOME kommt mit der Basisfüllung Medline an und ist eher prall gefüllt: Für die Mehrheit bedeutet das, dass die Füllmenge so bereits passt, da wir uns an Erfahrungswerten und Feedback orientieren. Dennoch solltest Du diese nach Deinen Bedürfnissen anpassen und ausgiebig testen. Jeder schläft anders, weswegen wir Dir erklären wollen, wie Du das in wenigen Handgriffen machst. 

 

Platziere Dein mySheepi am Kopfende Deines Bettes, wo für gewöhnlich Dein Kopf liegt. Dabei bildet die Nackenrolle die untere Kante des Kissens und zeigt nach oben zur Decke Deines Schlafzimmers. Als Orientierungshilfe kannst Du das Etikett mit dem mySheepi Logo nehmen: Es muss oben rechts sein, dann liegt Dein Kissen richtig.

2

IN WELCHER POSITION SCHLÄFST DU AM LIEBSTEN?

Als nächstes gilt es herauszufinden, wie Du nachts schläfst. Leg Dich dazu einfach mal so auf Dein mySheepi, wie Du es mit anderen Kissen gewohnt bist. 

Beachte, dass Dein Nacken auf der beweglichen Nackenrolle liegt. Du solltest nun spüren, wie Dein Kopf-Nacken-Bereich gestützt wird und das Kissen die Lücke zwischen Hals und Matratze perfekt ausfüllt. 

Hinweis: Deine Wirbelsäule hat eine natürliche S-Form, die im Liegen unterstützt werden sollte. Denn in einer bogenförmigen Kurvenform kann es zu unangenehmen Anspannungen kommen. Das spürst Du am nächsten Morgen: Schmerzen im Kopf, Nacken oder Rücken machen sich breit. 

Rückenschläfer*in

Der Schlaf auf dem Rücken ist die zweitbeliebteste Schlafposition in Deutschland. Kein Wunder, so bequem wie es ist! 

So geht das Anpassen für Rückenschläfer*innen: Lege Deinen Hinterkopf komplett auf der Kissenfläche Deines mySheepi ab. Dein Nacken sollte auf der beweglichen Nackenrolle liegen und die Schultern auf der Matratze. So wird die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Form (Lordose) unterstützt und wird bestmöglichst entlastet. Achte bitte auch darauf, dass Du weder Kopf noch Beine zu hoch bettest. 

Rückenschläfer*innen empfehlen wir, zunächst mit etwas weniger Füllung oder einem guten Mittelmaß zu starten. Denk daran, das Füllmaterial in allen Kammern verhältnismäßig anzupassen, um zum Beispiel ein Überstrecken der Wirbelsäule zu verhindern.

Seitenschläfer*in

Wer auf der Seite schläft, gehört zur Mehrheit der Deutschen – es ist die beliebteste Schlafposition. 

Aber auch Seitenschläfer und Seitenschläferinnen sollten darauf achten, die Halswirbelsäule nicht zu überstrecken oder zu stauchen. So können unangenehme Schmerzen und Verspannungen am Morgen vermieden werden. 

Wenn wir auf der Seite liegen, neigen wir dazu, uns zu hoch zu betten und das Kissen förmlich zusammenzuknautschen. Das hat den Hintergrund, dass unser Kopfkissen die Lücke zwischen Schulter und Hals ausfüllen soll und das mit den meisten Kissen sehr schwierig zu erreichen ist, ohne gleichzeitig zu hoch oder auf dem eigenen Arm zu liegen. 

Das passiert mit Deinem mySheepi nicht: Lege Deinen Kopf auf die Kissenfläche, Deinen seitlichen Nacken auf die bewegliche Nackenrolle und Deine Schulter auf Deine Matratze,  ohne, dass Deine Schultern einfallen. So sollte Deine Wirbelsäule in einer geraden Linie liegen. 

Seitenschläfer*innen empfehlen wir, nicht zu viel Füllung aus dem Kissen zu entnehmen, denn so können die Schultern einfallen. Versuche es einfach mal mit der guten Mitte, denn hier kommt es auch auf Deine Schulterbreite an. Wichtig ist, dass Du auch auf das Füllvolumen im Hauptkissen achtest – denn nur, wenn auch der Kopf auf der richtigen Höhe liegt, unterstützt Dich das mySheepi. Jeder ist verschieden und es lohnt sich, mit der Füllung ein wenig herumzuexperimentieren.

Bauchschläfer*in

Wer auf dem Bauch schläft, hat es nicht ganz so leicht. Denn oft sind normale Standardkissen viel zu hoch. Das kann dazu führen, dass unsere Wirbelsäule überstreckt. Die Folge: Unangenehme Verspannungen und Schmerzen im Kopf, Nacken und Rücken wenn wir aufwachen. So startet man nicht gern in den Tag!

Um sowohl bequem als auch munter aufzuwachen, solltest Du bei Deinem mySheepi auf die richtige Füllmenge achten. Lege dazu Deinen Kopf auf die Kissenfläche, Deinen seitlichen Nacken auf die Nackerolle und Deinen Brustoberkörper auf die Matratze. Deine komplette Wirbelsäule sollte in einer geraden Linie liegen. Du wirst ganz automatisch spüren, ob Du die richtige Kissenhöhe hast: Schmerzt es irgendwo? Fühlst Du, dass Dein Kopf seitlich abknickt oder überstreckt? 

Wir empfehlen, zuerst eine geringe Füllmenge auszuprobieren, sodass Dein Nacken verhältnismäßig gerade gelagert wird.

3

Spüre, wie es sich anfühlt

Hast Du Deine Füllung angepasst, bleibe eine Weile auf Deinem mySheepi liegen. Ganz automatisch wirst Du Dich ein wenig hin und her bewegen – Dein Körper reagiert aus Gewohnheit und sucht die ideale Position. Hierbei wirst Du bemerken, ob Du noch etwas Füllung hinzufügen oder entfernen solltest. Denke daran, dass ein bisschen Druck völlig normal ist. Dein Körper ist es nicht gewöhnt, mit Nackenrolle und unterstützend zu liegen und benötigt eine Weile, sich daran zu gewöhnen. 

Unser Tipp: Denke auch an das Füllvolumen des Hauptkissens. Beide Kammern sollten nicht zu stark voneinander abweichen. So liegt Dein Kopf sicher und bequem.

4

Wende dein Kissen

Wende Dein mySheepi einmal, sodass die Nackenrolle direkt auf Deiner Matratze aufliegt, aber nach wie vor die untere Kante bildet. Das mySheepi Logo befindet sich nun links oben. 

Dein Nacken soll auch in dieser Liegeposition auf der Nackenrolle liegen. Nun solltest du ein entspannendes Gefühl verspüren. Durch Drehung des Kissens wird die Stützverteilung geändert. Der Wechsel von Anspannung und Entspannung der tiefen Beuge- und Streckmuskulatur trainiert diese, wodurch Verspannungen angegangen werden können. Mehr dazu findest Du hier

Wie hat sich das angefühlt?

Liegst Du auf beiden Seiten Deines mySheepi bequem?

JA

Perfekt! Du kannst Dein mySheepi direkt nutzen. Einfach den mySheepi Bezug drüberziehen und fertig ist Dein Kissen für die erste Nacht mit Dir. Schlaf gut!

Kennst Du schon das isometrische Training?
Ist Dein mySheepi korrekt eingestellt, kannst Du Deine Muskulatur im Schlaf trainieren. Dazu wendest Du Dein Kissen nach drei Tagen, sodass die Nackenrolle zur Matratze zeigt. Wie das funktioniert, erklären wir Dir hier.

Nein

Keine Sorge! Es ist ganz normal und sogar gut, dass Du jetzt schon spürst, dass Du noch nicht optimal gebettet liegst. Zum Glück kannst Du Dein mySheepi ganz individuell anpassen.

Es ist gar nicht schwer, die Füllmenge anzupassen. Wir zeigen Dir, wie Du das ganz schnell machen kannst:

Füllung beim mySheepi HOME Kissen anpassen

Deine erste Nacht

Hast du Muskelkater?

Beachte, dass das Schlafen auf Deinem mySheepi anfangs zu Muskelkater führen kann. Das ist ein gutes Zeichen! Denn es bedeutet, dass Dein Körper sich an die Liegeposition gewöhnt: Endlich liegst Du Deiner Anatomie entsprechend korrekt und trainierst isometrisch im Schlaf. Lass Dich nicht entmutigen: Nach ein paar Nächten gewöhnt sich Dein Körper daran und Deine Muskulatur wird gestärkt.

Passe Dein mySheepi KIDS und COMPACT an!

Natürlich kannst Du auch Dein mySheepi KIDS oder COMPACT individuell anpassen. Auch diese Kissenvarianten haben einen versteckten Reißverschluss, mit dem Du den Bezug ganz einfach öffnen kannst. Das mySheepi KIDS und COMPACT besteht aus einem Drei-Kammern-System. Das bedeutet, dass Du statt Nackenrolle und Liegefläche wie beim mySheepi HOME eine zusätzliche Kammer befüllen kannst. 

Beachte, dass jedes mySheepi KIDS mit ein bisschen weniger Füllung kommt als das COMPACT. Das hat den Grund, dass das Kissen für Kinder ab einem Jahr geeignet ist und so einfacher anzupassen ist. Es kann mitwachsen!

Gefällt Dir dieser Beitrag?

Share on facebook
Facebook teilen
Share on email
E-Mail teilen
Share on whatsapp
WhatsApp teilen
Share on twitter
Twitter teilen

Nichts mehr verpassen!

Erhalte interessante Informationen rund ums Thema Schlaf und erfahre als Erster von Updates zu uns, unseren Produkten und besonderen Angeboten.

Informationen dazu, wie mySheepi mit Deinen Daten umgeht, findest du in unserer Datenschutzerklärung. Du kannst Dich selbstverständlich jederzeit durch den Abmelde-Link im Newsletter wieder abmelden oder einfach per E-Mail an hello@mysheepi.com.

Weitere spannende Beiträge